HAM (Sonne) & THAM ( Mond)

 

"Hatha ist die Verbindung der positiven Sonnen- & der negativen Mondenergien,

es bedeutet also das vollkommene Gleichgewicht."

 

Yesudian, S., Haich, E., in: Raja Yoga. Der königliche Weg.

Aquamarin tb. Grafing, 2008

 

 


Der Begriff Yoga kommt aus dem Sanskrit und bedeutet Einheit. Gemeint ist hier die Vereinigung mit dem Göttlichen. Yoga ist eine seit Jahrtausenden lebendige Tradition und spirituelle Praxis zur Entwicklung des Bewusstseins.

 

Yoga ist auch eines der sechs orthodoxen indischen philosophischen Systeme. Hinweise auf Yogaübungen finden sich bereits in den Upanishaden, ca. 700 v. Christus. Ihren Ursprüngen nach dürfte die reine Yoga Lehre noch viel älter sein. Die großen indischen Yoga Wege heißen Bhakti Yoga (Yoga der Hingabe), Karma Yoga (Yoga der Tat), Jnana Yoga (Yoga des Wissens) & Raja Yoga (Meditation). Raja Yoga enthält die Essenz aller anderen Yoga Wege. Ashatanga Yoga und Hatha Yoga zählen zu Raja Yoga. Es existieren viele verschiedene yogische Traditionen und Praktiken (Sanskrit: sadhana) und Yoga praktizierende Menschen (Sanskrit: sadhaks). Das Ziel aller Yoga Wege ist die Vereinung mit dem Göttlichen.  

 

Raja Yoga war zunächst die Bezeichnung des königlichen Yoga Wegs, der von Bhagavan Krishna in der Bhagavad Gita verewigt und später von Patanjali in den Yoga Surtas als achtgliedriger Pfad (Ashtanga Yoga) systematisiert wurde. Die acht Glieder nach Patanjali sind Yama & Niyama (Verhaltensregeln), Asana (Haltung), Pranayama (Atmung), Pratyahara (Sinnesrückzug), Dharana (Konzentration), Dhyana (Meditation) & Samadhi (Erleuchtung).

 

Innerhalb der yogischen Nath Tradition, einer tantrischen Gruppe, entwickelte sich in Nepal und Nord- und Westindien Hatha Yoga. Der Heilige Matyendranath & sein Schüler, der Heilige Gorakshsanath, waren Begründer der Nath Tradition, aus der Hatha Yoga hervorging. Sie sowie deren Nachfolger werden in der Hatha Pradipika von Svatmarana als die ersten Vermittler von Hatha Yoga benannt.

 

Die Hatha Pradipika, eine indische Yogaschrift aus dem 15. Jahrhundert, ist das Standartwerk des Hatha Yoga. Hatha Yoga ist der siebengliedrige Pfad, bestehend aus: Shatkarma (Reinigung), Asana (Haltung), Pranayama (Atmung), Mudra (Geste), Pratyahara (Sinnesrückzug), Dhyana (Meditation), Samadhi (Erleuchtung).