Namaste göttliche Seele,

 

Yoga ist ein innerer Weg zu unserem wahrem Selbst.
Auf diesem Weg werden wir nicht darum herumkommen unser Unbewusstsein zu entschlüsseln und seine Tiefen zu durchschreiten, die erst durch das Licht unserer Bewusstheit transformiert werden. Insofern ist Yoga eine Praxis der Ehrfurcht.
Die Yoga Praxis führt uns zu höheren Bewusstseinsebenen, sie kann uns unsere Verbindung mit ´Allem was ist´ erfahrbar machen.

 

Es wird oft gesagt Yoga ist Liebe.

Ja, Yoga ist Liebe, die mit der Liebe zu dir selbst beginnt und in der Liebe zum Selbst, zur gesamten Existenz, mündet. bis du die Liebe bist. Yoga ist wie ein Fluss, der dich zum Ozean tragen kann. Yoga ist die dunkelste Nacht und der hellste Stern. Yoga ist Sonne und Mond.

Yoga ist das ganze Universum, in dem das kleinste Sandkron nicht weniger wichtig ist, als der größte Berg.

 

Yoga ist die Einheit, das Ganze, das Alles, das Eine ohne das Andere, das Ungeteilte und nicht Getrennte, die Vollkommenheit, die Existenz, das Wunder.

 

Ma Dhyan Bodha, Köln, Frühjahr 2017