WORKSHOP

 

Kommen Sie mit mir auf eine Reise in ihr Inneres und enthüllen Sie dort Frieden und Stille. Begegnen Sie dem Schatz in ihrem Inneren - begegnen Sie sich selbst!

 

Grundsätzlich lassen sich workshops mit verschiedenen Schwerpunkten gestalten. Dies ist variabel für alle Schwierigkeitsgrade und Alterstufen und auch die zeitliche Vereinbarung kann variieren.

 

Wenn Sie an Interesse an einem workshop mit mir haben, dann freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme.  Ich berate Sie gerne!

 

 

Aktuelle workshop Termine 2018 - VHS Frechen - 21.4.2018 / 19.5.2018 / 16.6.2018

 

 

I ) WORKSHOP HATHA YOGA MITTELSTUFE – FORTGESCHRITTENE

 

Schwerpunkt Bandhas, Mudras & Pranayama

Datum: 21.4.2018

Inhalt : Sonnengruß - Asanas der Mittelstufe - Bandhas & Mudras - Pranayama - Aktive tantrische Meditation

Dauer: 4 Stunden

Bitte mitbringen: Yogamatte, Decke, Kissen, Getränk

 

Die Asanas der Mittelstufe setzen eine gewisse Beweglichkeit des Körpers sowie Kraft & Energie voraus. Sie lernen von mir uralte, bewährte Atem-, Körper- & Meditationstechniken des klassischen Hatha Yoga. Diese erhöhen & lenken den pranischen Fluss im Körper & bereiten auf höhere yogische Übungen vor.

 

Pranayama bedeutet Ausdehnung von Prana und ist nach Asana ein wichtiger Bestandteil der Hatha Yoga Praxis. Pranayama ist eine Technik zur Erweiterung des Bewusstseins. Pranayama Übungen zielen darauf ab den Pranafluss in dieser Hülle zu aktivieren & zu regulieren, um zu einem höheren Energieniveau. und dem damit einhergehendem höheren Bewusstsein, zu gelangen. 

 

Bandhas sind Übungen, mit Hilfe derer der Yogi versucht die ´Granthis´, die drei Knoten der Ignoranz aufzulösen. Diese Übungen können energetische Blockaden lösen und das Bewusstsein stark erweitern. Hier geht es um Überwindung von instinkthaften Reaktionen, die Erfahrung bedingungsloser Liebe und einem erweiterten Bewusstsein, dass sich als nicht länger getrennt betrachtet.

 

Mudras sind ein Zusammenschluss von feinstofflichen Körperbewegungen, die Stimmung, Verhalten und Körperwahrnehmung verändern und zu einer Ausdehnung von Bewusstheit und Vertiefung von Konzentration führen.

 

Dieser Kurs nur für Mittelstufe bis Fortgeschrittene Yogaschüler geeignet.

 

 "Jalahandhara Bandha, Uddiyana Bandha und Mula Bandha

 werden im Hals, im Bauch und im Becken ausgeführt.

 Wenn sie länger gehalten werden können,

 gibt es dann noch Angst vor dem Tod?"

 Yogataravali (Surta 5, Sri Adi Shankaracharya)

 

 

 

I) WORKSHOP HATHA YOGA MITTELSTUFE – FORTGESCHRITTENE

 

Schwerpunkt Yoga Nidra & Hatha Yoga Meditation

Datum: 19.5.2018

Inhalt : Sonnengruß - Asanas der Mittelstufe – Pranayama - Bandhas & Mudras -

Hatha Yoga Meditation

Dauer: 4 Stunden

Bitte mitbringen: Yogamatte, Decke, Kissen, Getränk

 

Die Asanas der Mittelstufe setzen eine gewisse Beweglichkeit des Körpers sowie Kraft & Energie voraus. Sie lernen von mir uralte, bewährte Atem-, Körper- & Meditationstechniken des klassischen Hatha Yoga. Diese erhöhen & lenken den pranischen Fluss im Körper & bereiten auf höhere yogische Übungen vor, welche wir in diesem workshop tiefer erkunden.

 

Wir dürfen die Rolle der Sinneseindrücke nicht unterschätzen, denn sie beeinflussen unser Unterbewusstsein und stärken seine latenten Neigungen. Wenn wir versuchen zu meditieren, ohne unsere Sinne beherrschen zu können, lehnt das Unterbewusstsein sich gegen uns auf und verhindert, dass sich innerer Frieden und Klarheit einstellen. Pratyahara heißt Sinnenrückzug und bedeutet den zeitweiligen Rückzug vor allen Sinneseindrücken.

 

Meditation nennt man Techniken, die uns dabei helfen unser Bewusstseins auf das göttliche Selbst, auf unseren Wesenskern, auszurichten. Meditation ist der Schlüssel zu unserem wahren Selbst, wir müssen ihn nur benutzen. Gleichzeitig wird mit Meditation, Dhyan, auch der Zustand bezeichnet, in dem wir uns als als nicht länger getrennt wahrnehmen. Beispiele für Hatha Yoga Meditation sind Saguna & Nirguna Meditation, Meditation mit und ohne Objekt.

 

"Wenn Wachzustand, Traum und tiefer Schlaf wie Wolken vorüberziehen, wenn aber trotzdem die Wahrnehmung vom Atman verbleibt, dann kann man vollkommene Entspannung erleben. Wonne nenne ich vollkommene Entspannung. Durch Wonne wird das wahre Selbst entspannt. Deshalb heißt es in Tantra,  dass Yoga Nidra die Schwelle zu Samadhi ist." 

 

Swami Satyananda Saraswati in: Yoga Nidra, Hrsg.: Satyananda Yoga Zentrum e.V., Hergensweiler, 1992.

 

Dieser Kurs nur für Mittelstufe bis Fortgeschrittene Yogaschüler geeignet.

 

 

 

  II) WORKSHOP HATHA YOGA MITTELSTUFE – FORTGESCHRITTENE

 

Schwerpunkt Vertiefung und Erweiterung der Mittelstufe Asanas

Datum: 16.6.2018

Inhalt : Sonnengruß - Asanas der Mittelstufe – Pranayama - Bandhas & Mudras -

Dynamische tantrische Meditation

Dauer: 4 Stunden

Bitte mitbringen: Yogamatte, Decke, Kissen, Getränk

 

Die Asanas der Mittelstufe setzen eine gewisse Beweglichkeit des Körpers sowie Kraft & Energie voraus. Muskelgruppen werden gezielt trainiert, gestärkt & entspannt. Die Wirbelsäule wird geschmeidig. Ihre inneren Organe werden energetisiert. Nerven -, & Drüsensystem werden in Harmonie gebracht & das körperliche Gleichgewicht wird gefestigt. Sie lernen von mir uralte, bewährte Atem-, Körper- & Meditationstechniken des klassischen Hatha Yoga. Diese erhöhen & lenken den pranischen Fluss im Körper & bereiten auf höhere yogische Übungen vor.

 

Wir vertiefen an diesem Tag insbesondere die Asana Praxis. Wir üben Sirshasana, den Kopfstand sowie Variationen verschiedener Asanas, wie beispielsweise Baka Dhyanasana (Kranich), Chakrasana (Radhaltung) und Hanumanasana (Spagat), eingebettet in die Rishikesh Reihe.

 

Dieser Kurs nur für Mittelstufe bis Fortgeschrittene Yogaschüler geeignet.

 

 

Foto by bigfoto.com